Geophysikalische Objektortung, Kampfmittelbergung
MuN Ortung GmbH Kistlerhofstraße 70, Haus 4, Gebäude 76 - 81379 München
Tel.: 089/92776425 - Fax.: 089/92776426 - mobil.: 0157/7189625-0/6 - email

Abwurfmunition, Brandbomben

Unser Tätigkeitsbereich umfasst die zerstörungsfreie Ortung von Gegenständen und Strukturen im Untergrund und in Bauwerken. Als Fachfirma haben wir uns auf Leitungsortung und die Suche von Kampfmitteln aus den beiden Weltkriegen spezialisiert. Tausende von Tonnen an Munition und Blindgänger befinden sich bis heute in Boden und Wasser und haben kaum an Gefährlichkeit eingebüßt.

Mit modernster Messtechnik und unserem kompetenten und erfahrenen Team sind wir in der Lage Kampfmittel im Vorfeld einer anstehenden Baumaßnahme zu beseitigen.
(Orten, Freilegen, Identifizieren und Bergen)

Aktuelles, Stand 22.12.2016

22.12.2016

Für die kommenden Feiertage wünschen wir Ihnen eine schöne und friedliche Zeit sowie einen guten Start ins neue Jahr

 Weihnachten 2016

12.12.2016

Die Räumung eines Bombentrichters förderte Flugzeugteile u.a. einer Ju-52 zu Tage

 JU52

30.11.2016

Bei der visuellen Flächenabsuche einer munitionsbelasteten Fläche in einem Waldstück konnten 600 kg Munitionsteile veschiedener Waffenarten und Nationen sichergestellt werden

 visuelle Bergung

12.10.2016

Beginn der Messungen auf einem ehemaligen Militärflugplatz in Südbayern, Flächengöße ca. 350.000 m²

 Ueberlagerung Mess BT

16.09.2016

Auf unserer knapp 20 Hektar großen Räumstelle nahe München konnten bislang 14 Splitterbomben freigelegt und vom Sprengkommando München entschärft werden

 

26.08.2016

Unsere täglichen Fahrten zu den Räumstellen im Stadtgebiet erledigen wir jetzt auch mit unserem elektrisch angetriebenen Fahrzeug

 Elektromobilitaet

16.06.2016

Bei der Untersuchung einer Trasse im Werksgelände eines großen bayrischen Automobilherstellers konnte die Hülle einer 250kg Bombe (Zerscheller) geortet werden

 Zerscheller

29.04.2016

Kampfmittelerkundung auf der Autobahn, 30.000m² mit Georadar. Der laufende Verkehr kann mit diesem Verfahren aufrechterhalten werden.

 Georadar Autobahn

04.03.2016

Wir sind umgezogen mit neuer Anschrift und Telefonnummer

 

23.02.2016

ein seltener Fund konnte u.a. mit freundl. Unterstützung der Sprengschule Dresden als britischer barometrischer Zeitzünder identifiziert werden. Er befand sich auf der Kopfplatte des Abwurfbehälters der 85 lb Leuchtbombe

 barometrischer Zeitzuender

29.01.2016

Bunkerortung mit Magnetik in der Innenstadt und einer Ackerfläche im Raum München

 Bunker

24.12.2015

Wir wünschen erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr

 Weihnachten 2015

24.11.2015

Freilegung und Bergung einer US-Splitterbombe in einem Acker östlich von München

 

06.11.2015

Das Georadar ist selbstverständlich auch in der Lage, Blindgänger in größeren Tiefen zu orten. Beispiel: 75kg Bombe in etwa 1,20m Tiefe

 Bombenbergung

05.11.2015

Bei der Überprüfung eines ferromagnetischen Verdachtspunktes mit Georadar an einer kritischen Bestandsleitung konnte ein Blindgänger in der von uns prognostizierten (geringen) Tiefe geborgen werden

 Ortung Blindgänger mit Georadar

17.09.2015

Amerikanische Nebelmunition, Gewehrgranate und Reste einer Handgranate

 Nebelmunition

10.09.2015

Typische Fundsituation von Brandbomben, Nürnberg

 Fundsituation

07.08.2015

Waffen- und Infanteriemunitionsfunde auf dem Sportplatz einer Münchner Schule

 Waffenteile

29.07.2015

Datenerhebung mit Magnetik auf einem Sportplatz in Ingolstadt

 Magnetik Sportplatz

09.06.2015

Ortung von Bombenresten und einer Stabbrandbombe mit Georadar an zwei Lokationen im Verbaubereich, München-Schwabing

 Bombensplitter

18.05.2015

Ortung zweier Erdtanks auf ehemaligem Industriegelände

 Tankortung

30.04.2015

Waffenteile und Reste eines Kettenfahrzeuges auf Münchner Baustelle

 Waffenteile Kettenfahrzeug

27.03.2015

Fahrzeuggestützte Mehrkanalmessung mit GPS in unterschiedlichsten Geländen

 Mehrkanaleinsatz

09.02.2015

Leitungsortung mit Georadar für innerstädtische Trassenerneuerung

 Leitungsortung

07.01.2015

Bei geophysikalischer Objektortung wurden zwei VW-Käfer aus einer Vergrabung geborgen

 Autofund

24.12.2014

Wir wünschen erholsame Feiertage

 Weihnachten 2014

12.12.2014

Ortung und Bergung einer amerikanischen Sprengbombe im Münchner Norden

 Sprengbombe US 100lb

09.12.2014

Mehrkanalmessung in Rheinland-Pfalz

 Mehrkanal Rheinland Pfalz

20.11.2014

Freilegung diverser Panzerabwehrmunition auf Freifläche im Raum München: Panzer- und Gewehrgranaten, Bazooka sowie Panzerminen

 Panzerabwehr

08.10.2014

Erfahrungsaustausch im Rahmen einer Informationsveranstaltung der Firma Vallon zur Vorstellung neuester Innovationen aus der Detektionstechnik

 

30.09.2014

Munitionsfunde auf einer Räumstelle in Mittelfranken

 Munitionsfunde

06.08.2014

Nach messtechnischer Prüfung eines Blindgängerverdachtspunktes aus der Luftbildauswertung eines Münchner Ingenieurbüros konnten Reste einer 100lb Brandbombe freigelegt werden

 BVP

06.06.2014

Brandbombenfunde in Nürnberg

 Brandbomben

02.06.2014

7-kanalige Mehrkanalmessung Niederbayern, 61.000m² Gewerbegebietserweiterung

 

28.05.2014

Leitungs- und Kampfmittelortung mit Georadar aufgrund lateraler eisenhaltiger Störbereiche, Industriestandort München

 Georadar Leitung

02.05.2014

Großflächenerkundung mit Mehrkanalsystem: zukünftiger Gewerbestandort in Schwaben, Fläche 6 Hektar

 

30.04.2014

Presseartikel zur Suche von Kampfmitteln im Raum Dachau, Quelle: Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten

 Muenchner Merkur

05.04.2014

Räumung auf dem Truppenübungsplatz abgeschlossen. Es wurden über 200 Granaten gefunden und dem staatlichen Räumdienst übergeben.

 Granatenfunde

06.03.2014

während der Räumung auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz in Südbayern wurden bei der Nachsuche mehrere Granaten geborgen

 Truppenuebungsplatz

29.01.2014

Granatenfund im Münchner Norden: Bei gezielten Schurfen an detektierten Indikationen konnten mehrere Granaten geborgen werden, u.a. 8,8cm Panzergranate und 8,8cm Flakgranate

 Granaten

29.01.2014

aufgrund des vorgespannten Zündsystems musste der Blindgänger vom Sprengkommando München an Ort und Stelle gesprengt werden

 Sprengvorbereitung

13.01.2014

schwimmfähiger 3-Kanal-Messwagen für kleine Fließgewässer, GPS-gestützt für digitale Magnetikmessung in Aktion bei Projekt im Raum München

 Schwimmwagen

15.11.2013

MuN Ortung GmbH konstruiert einen neuen klappbaren 4-7-Kanal Allterrain Magnetikmesswagen, das ideale System für Großflächen. Herzstück des Wagens ist ein neu entwickelter modularer Klapprahmen.

 schönes Bild

15.11.2013

GPS-gestützter 3-5 kanaliger Handwagen für Magnetikmessungen auf kleinen bis mittelgroßen Flächen

 Handwagen für Magnetik


150lb